04.09.2011, von Dirk Exner (BÖ)

Tag der offenen Tür im Städtischen Klinikum Wolfenbüttel

THW Wolfenbüttel präsentiert im Außenbereich des Klinikums seine Einsatzmöglichkeiten

Am 4. September 2011 waren die Türen des städtischen Klinikums Wolfenbüttel für groß und klein weit geöffnet. Am Tag der offenen Tür konnten die Besucher von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr hinter die Kulissen des Klinikbetriebes schauen und in Bereiche vordringen, die ihnen normalerweise verschlossen bleiben. Auf dem Freigelände des Klinikums präsentierten sich unterdessen der örtliche Rettungsdienst, das Deutsche Rote Kreuz, sowie der ADAC mit seinem Rettungshubschrauber "Christoph 30". Auch zahlreiche Helfer des Technischen Hilfswerks aus dem Ortsverband Wolfenbüttel waren hier vertreten.

An mehreren Stationen zeigte das THW sein Können. So konnten über eine eigens konstruierte Treppe aus dem Einsatzgerüstsystem die Besucher das Innenleben des Mehrzweckkraftwagen (MzKW) der 2. Bergungsgruppe bestaunen. In der Mitte des Festplatzes hatten die Helfer außerdem einen Rohwasserbehälter aufgebaut, der zur Trinkwasseraufbereitungsanlage von der hiesigen Fachgruppe gehört. Die interessierten Besucher konnten sogar hinter die Plane des Lastkraftwagens der Fachgruppe einen Blick werfen. Dort hatten die Helfer einige Module der Trinkwasseraufbereitungsanlage UF15 aufgebaut, um sie der Öffentlichkeit zu demonstrieren. Vor allem Fingerspitzengefühl war für die kleinen Besucher aber am Jugendpavillion gefragt. Bei verschiedenen Mal-, Bastel- und Spielaktionen konnten sie hier ihr Geschick unter Beweis stellen. Hilfestellung gaben die Jugendlichen der THW-Jugend Wolfenbüttel. So legten die zukünftigen Nachwuchskräfte bei der Bearbeitung von Holz oder Metall auch schon mal selber Hand an. Marc Bühner, Ortsbeauftragter des THW Wolfenbüttel stand unterdessen den Besuchern vor dem Mannschaftstransportwagen, der kurzerhand zu einem Informationszentrum umgewandelt worden war, Rede und Antwort. Sein engagiertes Wirken wurde nur von Zeit zu Zeit durch die mannshohen Playmobil-Figuren im THW-Dress in den Schatten gestellt, die vielen Familien als Fotomotiv dienten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.