08.02.2020, von Steffen Ludwig ()

Jugend und Zug trainieren gemeinsam

Am Samstagsdienst des 8. Februar 2020 stand eine Vielzahl von Ausbildungsthemen auf dem Programm.

Unsere Gruppen hatten sich einiges für ihren Hauptdienst im Februar vorgenommen. Außerdem vermischten wir einmal die Jugendgruppe mit dem Technischen Zug, so dass die Junghelferinnen und Helfer aus den Erfahrungen der älteren Kameraden lernen konnten.

So wurde gemeinsam eine Notunterkunft in Form eines Zeltes aufgebaut, das 90kVA-Aggregat zur Stromversorgung in Betrieb genommen, mit dem Spreizer und Hydraulikhebern einige Betonplatten angehoben und mit Holz unterbaut. Für eine Personenortung auf unserem eigenen Übungsgelände, wurde das akustische Ortungsgerät über dem Trümmerkegel aufgebaut und eine darin befindliche, vermisste Person geortet. Zuletzt konnte mit dem Videoendoskop über ein kleines Loch in den Trümmern eine Verbindung und Bild zur verletzten Person aufgebaut werden. Auch die anschließende Rettung klappte wie geplant. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.