31.07.2020, von Steffen Ludwig ()

Freudige Überraschung zum Freitagsdienst des 31. Juli 2020

Schon beim Betreten des Ortsverbandes gab es einige verdutzte und fragende Gesichter. Vor der Bergungshalle stand ein aufgebauter Lichtmastanhänger, der so noch nicht im Ortsverband zu sehen war.

Beim Antreten gab es durch den Ortsbeauftragten diesmal nicht nur etwas über das Dienstgeschehen zu verkünden, sondern der Vorsitzende der "Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerk in Wolfenbüttel e.V." übernahm das Wort und löste das Rätsel. 

Am vorherigen Tag hatte ein Teil des Vorstandes spontan einen Ausflug unternommen, um einen im Internet annoncierten Lichtmastanhänger unter die Lupe zu nehmen. Nach Bestaunen des 7,5 m hohen Lichtmasts und dessen Ausleuchtungskraft von 2500 qm Fläche, stand die Entscheidung der Anschaffung schnell fest. Direkt war sich der Vorstand einig und nahm den Anhänger an den Haken in Richtung neuer Heimat. 

Da Licht ein Hauptbestandteil von Einsätzen ist und so in kürzester Zeit von 2 Helfern*innen eine große Fläche ausgeleuchtet werden kann, ergänzt der LiMa-Anhänger nun die vorhandene Ausstattung des Wolfenbütteler Ortsverbandes.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern*innen des Vereines, die diese Anschaffung erst möglich gemacht haben!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.