27.05.2011

Ungewöhnliches Jubiläum der THW-Jugend Wolfenbüttel: 15+2!

Ein ungewöhnliches Jubiläum feierte die THW-Jugend Wolfenbüttel am Freitag, 27.Mai 2011 mit zahlreichen Gästen in der Lindenhalle: 15+2!

Dazu kam es, weil man vor zwei Jahren schlicht und einfach vergessen hatte, das 15-jährige Bestehen zu begehen. Doch das wurde nun kräftig nachgeholt.
Ortsjugendleiter Michael Berger freute sich, unter den Gästen unter anderem auch den Ersten Kreisrat Martin Hortig und die Stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Rühland begrüßen zu können. Im weiteren Verlauf des Festaktes wurde ein witziges Stück aus der Feder von Sebastian Mönnig aufgeführt. Grußworte der Ehrengäste rundeten den offiziellen Teil ab.
1994 bestand die Jugendgruppe zunächst aus einer Hand voll Jugendlicher, die sich mit ihren Betreuern einmal die Woche trafen, um interessante Dinge rund um das THW zu lernen. So verlief der Dienst einige Jahre lang sehr gut.
Doch irgendwann wurden die Mitglieder älter und sie wollten in die weite Welt hinausziehen, um Neues zu lernen. Dies hätte jedoch das Ende der Jugendgruppe bedeutet, was alle verhindern wollten. Nach langem Nachdenken beschloss man, die älteren Jugendlichen in die Gestaltung der Jugendarbeit einzubeziehen und die Gruppe zu vergrößern.
So wurde damit begonnen, die Jugendarbeit weiter auszubauen. Der Betreuerstab wuchs, die Zahl der Mitglieder - heute zählt man 38 Junghelfer, sechs Jugendleiter, drei Jugendbetreuer und weitere passive Mitglieder - ebenfalls und die Dienstthemen wurden immer abwechslungsreicher.
Die THW-Jugend bietet viel Abwechslung, echte Abenteuer und jede Menge Spaß für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren.

 

(Quelle: Schaufenster Wolfenbüttel)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.