09.08.2013, von Dirk Exner ()

Sommergrillfest im Ortsverband des THW Wolfenbüttel

15 Jahre THW-Unterkunft an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße - 60 Jahre THW-Ortsverband Wolfenbüttel - 120 Jahre THW-Mitgliedschaft von 3 Helfer: Die Helfer des THW-Ortsverbandes Wolfenbüttel hatten bei ihrem Sommergrillfest viel zu feiern!

Wolfenbüttel, 9. August 2013 - Vergnügliche gemeinsame Stunden genossen an diesem lauen Sommerabend rund 50 kleine und große THWler auf dem Gelände ihrer Unterkunft an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Die Kameradinnen und Kameraden nahmen an aufgereihten Bierzeltgarnituren Platz und ließen sich das Grillfleisch und die vielen mitgebrachten Salate schmecken. Während Zugführer Michael Meier am heutigen Abend in die Rolle des Grillmeisters schlüpfte und allzeit für ausreichend Nachschub sorgte, übernahm Schirrmeister Detlef Leunig die Verantwortung für die Würstchen.

In seiner Ansprache an die versammelte Mannschaft erinnerte Ortsbeauftragte Marc Bühner daran, dass der Ortsverband nun vor genau 15 Jahren dieses Gelände der alten Kaserne bezogen habe und mit viel Engagement und Eigenleistung die Helfer ein Verwaltungstrakt, Ausbildungsräume und Fahrzeughallen hergerichtet haben. „Ihr könnt stolz auf Eure Leistung sein!", so der Ortsbeauftragte wörtlich. Die hiesige Unterkunft könne sich, nach Bühners Meinung, sehen lassen und brauche den Vergleich mit anderen THW-Unterkünften nicht zu scheuen. Als zweites erinnerte der Ortsbeauftragte daran, dass in diesem Jahr der THW-Ortsverband Wolfenbüttel sein 60. Bestehen feiere. Im Ortsausschuss wurde diskutiert wie dieses Jubiläum begangen werden solle, berichtete der Ortsbeauftragte. Man entschied sich bewusst gegen eine große offizielle Feierlichkeiten mit Festakt, da die Helfer ihren 60. Geburtstag nicht mit Stress und Arbeit begehen sollten. Deshalb entschloss man sich, den 60. Geburtstag nur im Kreise der Helferschaft während des Sommergrillfestes zu feiern.

Besonders freute sich Marc Bühner darüber, dass einige Althelfer seiner Einladung zum diesjährigen Grillfest gefolgt waren. So konnte er Gerhard Profus seine Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft im THW überreichen und Reinhard Kraftschik für seine 40 jährige Mitgliedschaft in der Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes auszeichnen. Dem noch aktiven Kraftfahrer Andreas Junicke dankte Marc Bühner für seine 30 jährige Tätigkeit im Technischen Hilfswerk und überreichte auch ihm eine Ehrenurkunde. Gesamt 120 Jahre Mitgliedschaft ist schon ein Grund zu feiern!

Neben den Ehrungen berief der Ortsbeauftragte noch Benedikt Fehst endgültig zum Zugtruppführer. Lobend hob er hervor, das Benedikt dieses Amt ja bereits nach seiner Grundausbildung übernommen habe und nun mit dem erfolgreichen Abschluss aller benötigten Führungslehrgänge, die er in kürzester Zeit absolviert habe, er nun fortan stellvertretend die Aufgaben des Zugführers übernehmen könne. Außerdem wurde Benedikt Nötel zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit berufen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.