08.09.2013, von Benedikt Nötel ()

Paddelwettbewerb 2013

Bereits zum 12. Mal trafen sich in diesem Jahr Jugendgruppen der in Wolfenbüttel und Umgebung anliegenden Feuerwehren und des THWs, um das beste Paddelteam zu ermitteln.

Wie in den vorausgegangen Jahren wurde sich wieder am Fümmelsee getroffen, um in insgesamt drei Kategorien gegeneinander anzutreten. Im Mittelpunkt stand natürlich das Wettpaddeln, in dem jeweils zwei Mannschaften gegeneinander und gegen die Zeit 200m paddeln mussten. Auf den beiden Wettkampfbahnen wurden in insgesamt zwei Durchgängen um eine möglichst schnelle Endzeit gekämpft.

Während andere Mannschaften paddelten hatten die auf dem Land gebliebenen Jugendlichen Zeit sich der Spielerunde zu widmen, in der es darum ging eine möglichst hohe Punktzahl beim Kniffel zu erreichen, als gesamte Mannschaft möglichst schnell eine bestimmte Anzahl an Nägeln in einem Brett zu versenken oder möglichst schnell einen Turm aus allerlei Gegenständen zu bauen.

In der dritten zu bewältigenden Aufgabe ging es dann wieder auf das Wasser, wobei die Gruppen über den See zu bestimmten Punkten paddeln mussten, um dort liegende Gegenstände zu identifizieren. Gewonnen hatte die Mannschaft, die in der schnellsten Zeit die gesuchten Gegenstände am Ausgangspunkt nennen konnte.

Dieses Jahr traten 13 Jugendfeuerwehren mit insgesamt 20 Mannschaften und die THW-Jugend Wolfenbüttel mit zwei Mannschaften gegeneinander an. Nach kurzem einpaddeln und einer Begrüßung durch die Veranstaltungsleitung ging es auch schon mit den ersten Rennen auf dem See los.

Bereits das 7. Duell in unseren THW-Booten sollte unser großer Showdown sein. Die Mannschaften THW 1 und THW 2 pushten sich beide gegeneinander zu Höchstform auf und paddelten was das Zeug hält. Mit nur knappen 3 Sekunden Vorsprung behielt THW 2 knapp die Nase vorn.

Auch im zweiten Durchgang glänzten die THW-Jugendlichen mit Teamgeist und Siegeswillen. Mit der zweitbesten Zeit im zweiten Lauf konnte sich THW 1 mit einer Gesamtzeit von 6 Minuten und 6 Sekunden und nur 5 Sekunden Rückstand auf den 3. sich den 4. Platz erkämpfen. Auch unsere zweite Mannschaft schaffte es in die Top-Ten und wurde mit einer Gesamtzeit von nur 6 Minuten und 49 Sekunden 9.

Allen Jugendlichen hat der Tag mal wieder sehr viel Spaß bereitet und viele der Gruppen haben sich bereits für nächstes Mal angekündigt, um den Titel der schnellsten Paddler zu erkämpfen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.